Der Aufstieg

„Der Aufstieg …

ist rein der menschliche Wille! Gott oder der universale Geist oder wie immer ihr es nennen wollt, ist reines Sein. Nicht einmal der Begriff „Liebe“ wäre stimmig, wenn auch edel. Reines Sein kennt kein gut, kennt kein böse, sondern ist alles und gleichzeitig nichts.
Es ist der Wille des Menschen … und dieser Wille, wenn er aufrecht und reinen Herzens ist … hat den Ursprung, die Idee dafür, um „nach Hause“ zu kommen, um wieder in die Quelle einzutreten.

mehr lesen …

Erwachen

„Und er sagte zu seinen Jüngern …

Deswegen sage ich euch, sorgt euch nicht um euer Leben und darum, ob ihr was zu essen habt, noch um euren Leib, dass ihr etwas anzuziehen habt. Das Leben ist wichtiger als die Nahrung und der Leib ist wichtiger als die Kleidung. Seht auf die Raben, sie säen nicht und sie ernten nicht; sie haben keinen Speicher und keine Scheune, denn unser Vater ernährt sie. Und wieviel mehr seid ihr wert als Vögel!

mehr lesen …

Unsere Nat

„Deswegen sagen wir dir …

schärfe deine Wahrnehmung nach innen, denn in dir ruht die Kraft des Allerhöchsten. Schalte ab deine Identität, sei weder Mann noch Frau, weder alt noch jung. Wenn du willst sei der Wind, sei der Baum, sei das Meer, sei der Vogel, sei der Himmel. Betrachte dich als Himmel und blicke auf die Erde, betrachte dich als Vogel und fliege über die Kontinente.

mehr lesen …

Einsam

„Du bist in diese Welt gekommen …

um Licht zu bringen! Ob dies dein Verstand nun wahrhaben möchte oder nicht … was kümmert GEIST dein kleinlicher, begrenzter Verstand, hhhmmm? Wo du doch in Wahrheit das Herz von 10 Löwen hast …
Du gehörst zu jenem Teil in dieser Welt, die mithelfen, eine neue Generation in das Leben zu begleiten, sodass diese Welt nicht mehr von machtbesessenen Greisen und Debilen regiert werden kann. Auch wenn es sich um einen Prozess von mehreren hundert Jahren handelt, muss der Samen gesät sein, sodass er reifen kann. Und du bist einer jener Wesen, der die Samen sät … mit vielen anderen zusammen, wohlgemerkt …“ (Meister Saint Germain)

mehr lesen …

In-Spiration: Fehlerlos

„Du glaubst tatsächlich noch diesen Irrtum …

dass du ein kleines Licht seist und du ja nichts bewegen könntest. Ja, da dürfen wir dir schon sagen, dass man an einer brennenden Kerze tausende andere entzünden kann! Man muss also nicht gleich die Sonne sein, um Licht in diese Welt zu bringen. Das, was du im Kleinsten tust, das hast du deinem Bruder getan.“ (Saint Germain)

mehr lesen …

Das Christus-Bewusstsein

Unser Bruder über seinen Aufstieg:

„Ich entdeckte, dass es außer der Welt im Außen noch eine zweite Welt im Inneren gab. Und ich entdeckte den Tempel in mir. Und dieser Tempel war hell, klar und ohne Makel. Es war der Platz des ewigen Seins, des ewigen Lichts. In diesem Tempel war ich unverletzbar, in diesem Tempel war ich ohne Beeinflussung des Menschlichen, also Zweifel oder sonstigen Emotionen.
Deswegen sagen wir dir, schärfe deine Wahrnehmung nach innen, denn in dir ruht die Kraft des Allerhöchsten. Schalte ab deine Identität, sei weder Mann noch Frau, weder alt noch jung. Wenn du willst sei der Wind, sei der Baum, sei das Meer, sei der Vogel, sei der Himmel. Betrachte dich als Himmel und blicke auf die Erde, betrachte dich als Vogel und fliege über die Kontinente.“

mehr lesen …

In-Spiration: Das Wesen Gottes

Und Saint Germain sagte:

„Auf was du dich rein konzentrieren sollst, ist, wie du deine Lichtfrequenz erhöhen kannst! Nichts anderes hat Vorrang! Denn du bist das Universum und gleichzeitig die Sonne. Und dein höchster Auftrag, wenn du es schon als Seelenaufgabe bezeichnen möchtest, ist, Gott in dir zu erkennen – ohne irgendwelche Einschränkungen oder Bedingungen.“

mehr lesen …